Die sechs wichtigsten Versicherungen für Selbstständige und Freiberufler

Wer seine Selbstständigkeit plant, hat viele Punkte zu bedenken. Dabei darf man keineswegs die eigene Absicherung außer Acht lassen.

Einige der sechs wichtigsten Versicherungen für Selbstständige und Freiberufler haben viele Menschen ohnehin bereits abgeschlossen. Die sind dann lediglich den geänderten Erfordernissen anzupassen.

  1. Krankenversicherung
    So die Krankenversicherung. Seit 2009 ist jeder verpflichtet, Mitglied in einer Krankenversicherung zu sein. Freiberufler und Selbstständige, die vorher bereits gesetzlich versichert waren, können sich dort freiwillig weiterversichern. Sonst muss es eine der vielen Privaten sein.
  2. Verdienstausfallversicherung
    Selbstständige und Freiberufler müssen zudem über eine Verdienstausfallversicherung nachdenken. Sie springt ein, wenn man wegen Krankheit vorübergehend arbeitsunfähig ist. Denn im Gegensatz zu Angestellten haben Selbstständige und Freiberufler keinen Arbeitgeber, der sechs Wochen lang das Gehalt weiterbezahlt.
  3. Berufsunfähigkeitsversicherung
    Ganz wichtig ist die Berufsunfähigkeitsversicherung – übrigens auch für Nicht-Selbstständige. Ob durch Unfall oder langwierige Erkrankung – leider passiert es schnell, dass man dauerhaft arbeitsunfähig ist und somit auch der selbstständigen Tätigkeit nicht mehr nachgehen kann.
  4. Betriebshaftpflichtversicherung
    Es ist selbstverständlich, dass man in seinem Betrieb jede nur denkbare Sorgfalt walten lässt. Was aber, wenn trotz allem ein Kunde zu Schaden kommt? Wir ihm vielleicht eine folgenschwere Fehlinformation liefern? In diesen Fällen greift die Betriebshaftpflichtversicherung, die für jeden Selbstständigen und Freiberufler absolutes Muss ist.
  5. Rechtsschutzversicherung
    Und wenn es mal zu Streitigkeiten kommt? Vielleicht mit Lieferanten, mit Kunden oder anderen Vertragspartnern? Ein teurer Rechtsstreit lässt sich nicht immer vermeiden. Und selbst die Tätigkeit eines Anwalts kann viel Geld verschlingen. Daher ist jedem Selbstständigen und Freiberufler zum Abschluss einer genau abgestimmten Rechtsschutzversicherung zu raten.
  6. Inventarversicherung
    Ob man sein Unternehmen in den eigenen oder in angemieteten Räumen betreibt – alle darin befindlichen Gegenstände, vom Briefumschlag bis hin zur hochwertigen Maschine, können zu Schaden kommen. Gegen die finanziellen Folgen schützt die Inventarversicherung. Sie ist in etwa vergleichbar mit der Hausratversicherung für Privatpersonen.

Schreibe einen Kommentar

Ein Gedanke zu „Die sechs wichtigsten Versicherungen für Selbstständige und Freiberufler“